Artikel

Was sollte ich über die Relax-Funktion wissen?

« Zurück

Information

 
Article Text

Die Relax-Funktion bietet personalisierte, tiefe Atemübungen, die dir während des Tages zu Momenten der Ruhe verhelfen. Du kannst zwischen zweiminütigen oder fünfminütigen Einheiten wählen. Diese Funktion ist bei ausgewählten Fitbit-Geräten verfügbar.

Springen zu:

Wie trackt Fitbit meinen Atem?

Während du still sitzt, misst dein Fitbit-Gerät Schlag für Schlag die Veränderungen deiner Herzfrequenz, was auch als Herzfrequenzvariabilität (HRV) bezeichnet wird. Beim Einatmen erhöht sich die Herzfrequenz. Beim Ausatmen nimmt sie ab. Dein Gerät greift auf diese Veränderungen in der Herzfrequenz zurück und empfiehlt ein personalisiertes Atemmuster bei jeder geführten Atemübung. Mehr über HRV als wichtiger Indikator für Gesundheit und Fitness insgesamt kannst du an unterschiedlichen Stellen erfahren, beispielsweise im Journal Frontiers in Psychology.

Welche positive Wirkung hat die Tiefenatmung?

Tiefenatmung ist eine häufig angewandte Meditationstechnik. Sie ermöglicht dir, Stress loszulassen und einen ruhigeren Geisteszustand zu pflegen (Quelle). Forschungen zeigen: Schon mit wenigen Minuten Entspannung täglich ist es möglich, den Blutdruck und das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung zu senken (Quelle).

Wie hilft mir das geführte Atmen dabei, mich entspannt zu fühlen?

Unter Stress wird ein Hormon namens Adrenalin freigesetzt. Es veranlasst dich, schneller zu atmen. Gleichzeitig steigen deine Herzfrequenz und der Blutdruck. Das wird auch als „Flucht- oder Angriffsreaktion“ bezeichnet. Diese Reaktion kann schädigend auf den Körper wirken, wenn sie lange Zeit anhält (Quelle). Übungen mit Tiefenatmung helfen dir, Körper und Geist in einen entspannteren Zustand zu bringen (Quelle).

Wann sollte ich geführte Atemübungen nutzen?

Du kannst Tiefenatmung immer dann praktizieren, wenn du eine ruhige Minute hast. Geführte Atemübungen sind morgens effektiv, wenn du dich auf den Tag vorbereitest. Aber auch vor einer wichtigen Besprechung oder Funktion während des Tages. Und sie helfen dir, vor dem Einschlafen herunterzukommen.

Wie beginne ich eine geführte Atemübung?

Um weitere Anleitungen zu erhalten, wähle dein Gerät.
  • Blaze
    1. Rufe auf deinem Gerät den Relax-Bildschirm auf.
    2. Die zweiminütige Sitzung ist die erste Wahl, aber du kannst auch wischen, um die fünfminütige Sitzung zu wählen.
    3. Tippe auf den Bildschirm, und tippe dann auf das Abspielsymbol unten rechts, um die Einheit zu beginnen.
    4. Verhalte dich ganz ruhig, und atme während der Kalibrierungsphase 30 bis 40 Sekunden tief ein und aus. Der Satz „Erfasse deine Atmung“ wird auf dem Bildschirm angezeigt.
    5. Folge dem Guide (dem Kreis auf dem Display), wenn du dazu aufgefordert wirst, und atme tief ein. Du kannst die Augen schließen, da die Uhr vibriert, wenn es Zeit ist, ein- und auszuatmen. Wenn du die Vibration ausschalten möchtest, tippe auf das Zahnradsymbol auf dem Relax-Bildschirm.
    6. Drücke nach Übung auf die Taste, um zum Menü zurückzukehren.
    Hinweis: Du kannst die Sitzung nicht anhalten, aber jederzeit beenden. Drücke zum Verlassen die Zurück-Taste auf der Uhr. 
  • Charge 2
    Um eine geführte Atemübung in Aktion zu sehen, schau dir unser Video an (nur Englisch):

     

    1. Rufe auf deinem Tracker den Relax-Bildschirm auf.
    2. Die zweiminütige Sitzung ist die erste Wahl, aber du kannst auch tippen, um die fünfminütige Sitzung zu wählen.
    3. Drücke die Taste und halte sie gedrückt, um mit der Übung zu beginnen.
    4. Verhalte dich ganz ruhig, und atme während der Kalibrierungsphase 30 bis 40 Sekunden tief ein und aus. Der Satz „Erfasse deine Atmung“ wird auf dem Bildschirm des Trackers angezeigt.
    5. Folge dem Guide (dem Kreis auf dem Display), wenn du dazu aufgefordert wirst, und atme tief ein. Du kannst die Augen schließen, da der Tracker vibriert, wenn es Zeit ist, ein- und auszuatmen.
    6. Drücke am Ende der Übung auf die Taste, um zum Menü zurückzukehren.
    Hinweis: Du kannst die Sitzung nicht anhalten, aber jederzeit beenden. Drücke und halte zum Verlassen die Taste auf dem Tracker.
     
  • Ionic und Versa
    1. Tippe auf der Uhr auf die Relax-App (Vom Benutzer hinzugefügtes Bild). 
    2. Die zweiminütige Einheit ist die erste Option. Tippe auf das Zahnrad-Symbol (Vom Benutzer hinzugefügtes Bild), um die 5-minütige Einheit auszuwählen oder die optionale Vibration auszuschalten. Drücke daraufhin die Zurück-Schaltfläche, um zum Relax-Bildschirm zurückzukehren.
    3. Tippe auf das Abspielsymbol unten rechts, um die Sitzung zu beginnen.
      Vom Benutzer hinzugefügtes Bild
    4. Verhalte dich ganz ruhig, und atme während der Kalibrierungsphase 30 bis 40 Sekunden tief ein und aus. Der Satz „Erfasse deine Atmung“ wird auf dem Bildschirm angezeigt.
    5. Folge dem Guide (dem Kreis auf dem Display), wenn du dazu aufgefordert wirst, und atme tief ein. Du kannst die Augen schließen, da die Uhr vibriert, wenn es Zeit ist, ein- und auszuatmen.
      Vom Benutzer hinzugefügtes Bild
    6. Nach der Übung wird eine Zusammenfassung angezeigt, die deine Ausrichtung zeigt (wie genau du die Atemaufforderung befolgt hast), deine Herzfrequenz zu Beginn und am Ende der Sitzung und an wie vielen Tagen du eine geführte Atemübung in dieser Woche abgeschlossen hast.
    Hinweis: Du kannst die Sitzung nicht anhalten, aber jederzeit beenden. Drücke und halte zum Verlassen die Zurück-Taste auf der Uhr.

Was ist der Unterschied zwischen einer zweiminütigen und einer fünfminütigen Sitzung?

Beide Einheiten leiten dich durch eine Reihe tiefer Atemzüge beim Ein- und Ausatmen und erfordern deine fortgesetzte Konzentration. Wenn Meditation und Achtsamkeit für dich Neuland sind, dann ist vermutlich die zweiminütigen Übung ein guter Ausgangspunkt. Von ihr kannst du zur längeren Übung aufbauen. Wenn du regelmäßig achtsames oder geführtes Atmen praktizierst, kannst du gleich zur fünfminütigen Übung übergehen.

Was bedeutet das Funkeln?

Auf der Grundlage deiner Herzfrequenz, die das Gerät analysiert, siehst du nach 20 Sekunden ein Feedback. Es zeigt dir, wie genau du dem Guide folgst. Je mehr Funkeln du siehst, desto mehr folgst du dem Guide. Wenn du während oder nach der Übung gar kein Funkeln siehst, versuche dem Guide beim nächsten Mal enger zu folgen – langsam ein- und auszuatmen kann schwer sein, wenn deine Atmung zu Beginn schnell war.

Gibt es Gesundheitsrisiken im Zusammenhang mit einer geführten Atemübung?

Du solltest dich während der Atemübung bequem und entspannt fühlen. Wenn du aus irgendeinem Grund die Einheit nicht abschließen kannst, lässt sie sich jederzeit beenden. Wenn dir schwindlig wird, du das Gefühl hast, ohnmächtig oder schwach zu werden oder dich sonst unwohl fühlst, beende die Einheit sofort und atme wieder normal. Sollte das Gefühl anhalten, lege dich hin, bis du dich wieder besser fühlst. Falls die Symptome weiterhin bestehen, solltest du ärztliche Hilfe in Erwägung ziehen. Sei vorsichtig oder frage vorher deinen Arzt, falls du an einer Herz- oder Atemwegserkrankung leidest.

Erhalte ich während einer geführten Atemübung Benachrichtigungen?

Während dieser Einheit sind alle Benachrichtigungen automatisch deaktiviert. Wenn du einen stummen Alarm eingestellt hast, vibriert dein Gerät zum entsprechenden Zeitpunkt.

Kann ich den Verlauf meiner geführten Atemübungen in meinem Fitbit-Dashboard sehen?

Derzeit speichert das Fitbit-Dashboard keinen Verlauf deiner Sitzungen. Die geführten Atemübungen sind nur auf dem Gerät verfügbar.

Attachment 
Zuletzt aktualisiert am: March 16, 2018
Dieser Artikel war hilfreich Dieser Artikel war hilfreich

Dieser Artikel war leider nicht sehr hilfreich Dieser Artikel war leider nicht sehr hilfreich